Die Hintergründe zu diesem Projekt

Es geht bei diesem Projekt um einen 'unternehmerischen Hintergrunddienst', der pragmatisch, evolutionär und mit einem hohen Mehrwert allen interessierten Akteuren in ihrer Öffentlichkeitsarbeit für ein 'bedingungsloses Grundeinkommen' inspirieren und unterstützen soll. 

Förderung der Öffentlichkeitsarbeit zum bedingungslosen Grundeinkommen durch ...

a) einen konstruktiven Ideen-Wettbewerb und freien Austausch von unternehmerischen Erfahrungen, strategischen Konzepten, Kontakten und hochwertigen Materialien untereinander

b) einen qualitativen Pool an Ressourcen für die einfache Integration innerhalb der eigenen Öffentlichkeitsarbeit und für die Entwicklung einer gelingenden Arbeitsorganisation untereinander

Das Rad sollte nicht neu erfunden werden, sondern Räder sinnvolle Anwendungen finden (sharing is caring)

Zudem soll dieses Projekt dazu beitragen, dass alle bereits hochwertigen Ressourcen & praktischen Erfolgskonzepte auf einen Blick gebündelt werden, so dass aus der bisher geleisteten Arbeit ein spürbare Arbeitserleichterung für alle bestehenden und neuen Initiativen und Aktivisten (Kulturunternehmer) entsteht.

Die Motivation für dieses Projekt 

Es gibt bereits einige Highlights in der Öffentlichkeitsarbeit zum Grundeinkommen, da sich schon viele Menschen die Mühe gemacht haben, die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens auf kreative Weise darzustellen und zu kommunizieren. 

Und es gibt den Leuchtturm der Öffentlichkeitsarbeit, der mit seiner Strahlkraft ein ganzes Land bewegt.

Aber wie können wir neben diesen Highlights die Grundeinkommensbewegung auch in der Breite fördern? 

Was machen Menschen, die sich gerne für die Idee des Grundeinkommens einsetzen wollen, die auch über etwas Zeit & Engagement verfügen, nur den Wald vor Bäumen nicht sehen. Geschweige denn Erfahrung in professioneller Öffentlichkeitsarbeit haben?

Nun, alle Menschen, die an einer kreativen, modernen, einer inspirierenden Öffentlichkeitsarbeit für das bedingungslose Grundeinkommen interessiert sind, sollen mit dieses Projekt ermutigt und unterstützt werden. Dabei steht es nicht im Wettbewerb mit anderen Angeboten wie beispielsweise dem archiv-grundeinkommen, da es sich nicht um einen (neutralen) Bibliotheksdienst oder einen Pressespiegel handelt.