Aktive Mitglieder & Mitarbeiter werben



 
 Herausfinden, was neue Kontakte interessiert. Ein strukturierter Leitfaden.



Ein interessantes Aktivierungskonzept 'We want you...' hat die BGE Initiative Jena publiziert

Für viele Aufgaben in der modernen Öffentlichkeitsarbeit braucht es keine standortnahen Mitglieder / Mitarbeiter. Wer neue Wege beschreiten möchte, der sollte sich überlegen, inwieweit sich Online-AGs gründen lassen.


Sich auf den Weg machen in ...
  • Online-Foren (Xing, Google Plus Communities, Facebook Gruppen)
  • Twitter
  • Sozialen Netzwerken
  • Organisationen wie das betahaus oder die Texterschmiede kontaktieren (pro bono)

Ich denke, die Ansprache sollte folgendermaßen gestaltet werden (wobei ich noch keine Erfahrungswerte diesbezüglich habe) ...

I  Sich  selbst & seine Initiative / Projekt vorstellen 

Wer bin ich?

Wohne dort, mache das beruflich, engagiere mich ehrenamtlich für die BGE-Öffentlickeitsarbeit

Was will ich? 

Suche aktive Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich für die AG Öffentlichkeitsarbeit BGE #Standort# einbringen wollen. Verweise ggf. auf eine weiterführende Quelle, die konkrete Bedarfe aufzeigt (Gestaltung Flyer, Konzepte für Pressearbeit, Newsletter-Betreuung, ect.) 

Was kann ich bieten?

Hier wäre es vertrauenserweckend, wenn man bereits auf erste Vorarbeiten oder bestehende Projekte verweisen kann. Wenn man sich bewusst ist, dass diese Arbeitsergebnisse professionelle Mitstreiter nicht überzeugen, dann sollte man äußern, dass einem dies bewusst ist und wir gerade deshalb erfahrene Mitarbeiter suchen, die unsere Initiative weiter entwickeln und erfolgreicher machen können.

Zudem sollte man einen verlässlichen Ansprechpartner mit einigermaßen verlässlichen Kontakt- & Antwortzeiten stellen (am besten derjenige, der auch auf Mitarbeitersuche geht), der das Engagement (zukünftiger) Mitarbeiter koordiniert und auch regelmäßig Anerkennung für das Engagement ausspricht (anhand der praktischen Erfolge.)

II  Die Idee des Grundeinkommens kurz anreissen und auf hochwertige, weiterführende Quellen verweisen

Diejenigen, die sich pro BGE zeigen, kurz auf Möglichkeiten und Interesse an Mitarbeit befragen. Diejenigen, die zwar Interesse bekunden an einem aktiven Ehrenamt oder einer pro bono-Dienstleistung, sich aber noch nicht festlegen wollen, als qualifizierte Interessenten (Leads) speichern und regelmässig an die Chancen der Mitarbeit erinnern, insbesondere für folgende Aufgabe "xyz" (aber nicht zu häufig, nicht aufdringlich werden).

Diejenigen, die unmittelbares Interesse an einer Mitarbeit zeigen, sollte zu einem persönlichen Gespräch (Telefonat, Skype, Besuch der Initiative) einladen werden, um gemeinsam zu erkunden, welche Formen der Mitarbeit sinnvoll sind und inwieweit sich die gemeinsamen Werte decken.